Krieger- und Soldatenkameradschaft KipfenbergDas Kriegerdenkmal in KipfenbergDie Burg KipfenbergDie Burg KipfenbergDie Burg Kipfenberg
SeitenzusammenfassungImpressum und RechtlichesKontaktaufnahme zum Kriegerverein
Startseite
Unser Kriegerverein Kipfenberg
Aktuelles rund um den Verein
Informationen und Planung
Bilder aus unseren Veranstaltungen
wichtige Downloads
im Gedenken an unsere verstorbenen Kameraden
Nachbericht und Bilder zur 140 Jahr Feier am 5.5.2012 der Krieger- und Soldatenkameradschaft Kipfenberg
 

Nachbericht und Bilder von unserer 140 Jahr Feier am 5. 5.2012

140 Jahr Feier mit Segnung der alten, restaurierten Vereinsfahne von 1878

140 Jahre, das ist schon ein Grund zu feiern. Die Krieger- und Soldatenkameradschaft Kipfenberg hat dies am 05. Mai zum Anlass genommen und gleich ihre alte, restaurierte Vereinsfahne aus dem Jahr 1878 segnen lassen. Nicht nur die 4 Patenkinder aus den Ortschaften Pfahldorf, Enkering, Dörndorf, Denkendorf und Schönbrunn sind dem Ruf der Kipfenberger Krieger gefolgt, den Feierlichkeiten beizuwohnen. Rund um den Kipfenberger Marktplatz versammelten sich auch Feuerwehrvereine, Sportvereine, das Bayerische Rote Kreuz und die geladenen Ehrengäste – allen voran unser BSB–Präsident Generalmajor a.D. Herr Jürgen Reichhardt. Nach einem kurzen Standkonzert von der Kipfenberger Blaskapelle, marschierten die Vereine ans Kriegerdenkmal um dort seiner gefallenen und vermissten Kameraden zu gedenken. Der Vorsitzende Leonhard Pfaller sagte: „Das Eintreten für Frieden und Freiheit bleibe weiterhin das wichtigste Motiv der Krieger- und Soldatenkameradschaft.“

5. Mai 2012 - 140 Jahr Feier der Krieger- und Soldatenkameradschaft Kipfenberg

Nach dem Totengedenken wurde im Pfarrsaal von Pfarrer Peter Mairhofer eine feierliche Messe abgehalten, in der er die alte, restaurierte Vereinsfahne aus dem Jahre 1878 segnete. Die örtliche Volksgesangsgruppe umrahmte den Gottesdienst mit seinen Gesängen. Ein gemütliches Beisammensein mit Ehrungen und musikalischer Umrahmung fand danach im örtlichen Festsaal statt. Nach dem Abendessen hörten dann ca. 180 Gäste die Festrede des BSB-Präsidenten Generalmajor a.D. Jürgen Reichhardt. Der Eichstätter Landrat Anton Knapp ließ sich entschuldigen und entsandte seine Stellvertreterin Frau Tanja Schorer-Dremel die auf den eigentlichen Zweck des Kriegervereins einging: „Der Zweck, echte Kameradschaft auch im Zivilleben zu pflegen“.

Nach den Festreden wurden zahlreiche Vereinskameraden geehrt. Für 25-jährige Vereinsmitgliedschaft wurden Herr Reinhard Schulz und Herr Ernst Schoder geehrt. Letzterer hat zusätzlich noch eine Dankurkunde erhalten für seine Tätigkeit als langjähriger Schussmeister und Fahnenträger. Für 40 Jahre Vereinsmitgliedschaft wurden geehrt: Benedikt Biedermann, Konrad Mayer, Johann Harrer und Heinrich Lang. Herr Lang kann auf eine ebenfalls 40-jährige Tätigkeit als Fahnenträger zurückblicken und wurde hierzu extra mit einer Dankesurkunde geehrt. Johann Harrer, der über Jahre hinweg zusammen mit seiner Ehefrau die Vereinsausflüge organisierte und sogar oft ins benachbarte Ausland Erkundungsreisen unternahm und der zudem noch mehrere Jahre als 2. Vorstand fungierte, wurde die Ernennung zum Ehrenmitglied zuteil.

Das Ehrenkreuz des Bayerischen Soldatenbundes erhielten der 2. Vorstand Herr Thomas Harrer, 1. Vorstand Herr Leonhard Pfaller und die Beisitzer Franz Merkl, Heinrich Bauer, Karl Forster und Günter Halbig. Mit dem Verdienstkreuz II. Klasse wurden ausgezeichnet Herr Franz Weidenhiller und der langjährige Kassier Herr Hermann Harrer. Dem Ehrenmitglied Herrn Max Heinz wurde für 60 Jahre Vereinszugehörigkeit die Treuenadel vom Bayerischen Soldatenbund verliehen. Herr Heinz berichtete von seiner Zeit im Rußlandfeldzug und appellierte an die Gäste für Frieden und Freiheit einzutreten. Der anwesende Bezirksvorsitzende des BSB Herr Heinz Leitner sowie der Kreisvorsitzende Herr Josef Vogelsang übergaben dem Jubelverein noch jeweils ein Präsent und lobten das schöne Fest und die Ansprachen. Der Vorsitzende Leonhard Pfaller bedankte sich nochmals recht herzlich für das Kommen der Vereine und die eingegangenen Spenden örtlicher Geschäftsleute. Zünftig umrahmt wurde der herrliche Kameradschaftsabend wurde von der Kipfenberger Wirtshausmusi.

       
                 
       
                 
       
                 
       
                 
       
                 
       
                 
       
                 
       
                 
       
                 
       
                 
       
                 
       
                 
       
                 
       
                 
       
                 
       
                 
       
                 
       
                 
       
                 
       
                 
       
                 
       
                 
       
                 
       
                 
       
                 
       
                 
       
                 
       
                 
       
                 
       
                 
       
                 
       
                 
       
                 
       
                 
       
                 
       
                 
       
                 
 
 

Vereinsinfo


 

 

 
   
Konzeption & Realisation www.kw-design22.de
Webmaster: info@kw-design22.de